Die homöopathische Kinderwunschbehandlung

Homöopathie behandelt den Menschen, nicht die Krankheit. Ursachen für die Kinderlosigkeit gibt es viele, einige davon haben wir bereits kennen gelernt, aber nicht alle Paare sind sich der Faktoren gewahr, die tatsächlich ihre Fortpflanzungsfähigkeit mindern. Homöopathische Arzneien sind auch deswegen so erfolgversprechend bei der Kinderwunschbehandlung, weil sie auf diese Faktoren eingehen. Ziel der homöopathischen Arzneien in der Kinderwunschbehandlung ist es:

  • Vererbte oder erworbene Schwächen auszugleichen
  • Die negativen Auswirkungen der Pille/hormonellen Verhütung rückgängig zu machen    (Im Vordergrund steht dabei der fehlende Eisprung auch nach Absetzen der Pille)
  • Die darunterliegende Krankheit zu beeinflussen (Endometriose, Myome, verklebte Eileiter, Schilddrüsenerkrankungen)
  • Die Geschlechtsorgane zu stärken, den Eisprung zu stimulieren, die Libido zu erhöhen und die Hormone auszubalancieren
  • Die Qualität des Scheidensekretes zu verbessern
  • Pilzerkrankungen zu vermeiden
  • Das Immunsystem zu stärken
  • Spermienzahl, -qualität und –morphologie (Aussehen) zu erhöhen

Bei Männern unterstützt die Homöopathie den Körper, gesunde reproduktionsfähige Spermien zu produzieren, die männlichen Fortpflanzungsorgane zu stärken, die sexuelle Ausdauer zu erhöhen und ein hormonelles Gleichgewicht wiederherzustellen.

Bei Frauen liegt der Hauptfokus der homöopathischen Kinderwunschbehandlung darin, den Körper darin zu unterstützen, gesunde Eier heranreifen zu lassen, den Eisprung zu fördern, Qualität und Menge des Scheidensekrets zu erhöhen und eine gesunde Gebärmutterschleimhaut für eine erfolgreiche Einnistung des Eis aufzubauen.

 

Homöopathie bei Kinderwunsch hilft Frauen, die:

  •  Unter Zuständen leiden, welche ihre Fortpflanzungsfähigkeit beeinflussen: Polyzystisches Ovar Syndrom (PCOS), Myome, Endometriose, anovulatorische Zyklen (fehlender Eisprung) etc.
  • Unter unregelmäßigen Zyklen und hormonellen Schwankungen leiden.
  • Sich auf künstliche Befruchtung (IVF, ICSI) vorbereiten oder diese bereits erfolglos hinter sich haben.
  • nach 6-12 Monaten eifriger Bemühungen nicht schwanger geworden sind.
  • So schnell wie möglich schwanger werden möchten.
  • n der Vergangenheit bereits Fehlgeburten erlebt haben.
  • Hormonell verhütet haben.

Homöopathie bei Kinderwunsch hilft Männern, die:

  • Niedrige Spermienzahlen aufweisen
  • Eine schlechte Spermienbeweglichkeit und schwache Vorwärtsausrichtung aufweisen.
  • Abnormal geformte Spermien aufweisen
  • verstopfte Samenleiter haben, welche zu einer obstruktiven Azoospermie führen (fehlende Spermien im Ejakulat)
  • unter erektiler Dysfunktion leiden
  • niedrige Testosteronspiegel bzw. Hormonschwankungen aufweisen
  • öfter unter Infektionen des Genitalbereichs leiden/litten
Impressum      Kontakt