Bio-identische Hormontherapie noch der Original RimkusMethode®

Die Rimkus-Methode wurde durch den Frauenarzt Dr.med Volker Rimkus entwickelt, um auf gesunde und verträgliche Weise einen Mangel an (Sexual‑) Hormonen auszugleichen, der vor allem bei Frauen (und Männern) in den Wechseljahren auftritt.

Die in den Medien zu recht umstritten dargestellte Hormonersatztherapie beruht auf chemischen Hormonen, die mit unseren körpereigenen Hormonen nur begrenzt etwas gemein haben. Darauf beruhen auch die möglichen Nebenwirkungen und nicht zuletzt auch eine Gefahr für das Entstehen von Krebserkrankungen.

Die im Rahmen einer bio-identischen, sprich menschen-identischen Hormonersatztherapie zur Verfügung gestellten Hormone werden zwar auch künstlich im Labor aus dem Diosgenin der Yamswurzel hergestellt, aber am Ende dieses Prozesses entstehen auf Substanzebene genau die Hormone, die wir auch in unserem Körper herstellen. Sie haben die gleiche Molekülstruktur, docken an die gleichen Rezeptoren und geben die gleiche gewünschte Information an die einzelnen Zellen ab wie unsere körpereigenenen Hormone. Sie stellen einen echten Ersatz dar und keinen Kompromiss.

Gerne berate ich Sie ausführlich bezüglich Ihrer persönlichen Situaton zu diesem Thema und begleite Sie im Rahmen der Behandlung.

Jenseits der Wechseljahre ergeben sich noch viele weitere Einsatzgebiete für diese wundervolle menschennatürliche Behandlung - auch in jungen(!) Jahren:

-PCOS

-Endometriose

-PMS

-Wochenbettdepression (akuter Progesteronmangel)

-Eierstockzysten

-post-pill-Amenorrhoe (wegbleibende Menstruation nach Absetzen der "Anti-Baby-Pille)

-Kinderwunsch

-gehäufte frühe Fehlgeburten durch Gelkörperhormonschwäche

-vorzeitige Wechseljahre (Klimakterium präcox)

und viele mehr.

Gemeinsam ist allen Einsatzgebieten ein durch Blutuntersuchung nachgewiesener Mangel an einem oder mehreren körpereigenen (Sexual-)Hormonen.

-

Impressum      Kontakt